Schuljahr 2017/18


Spendenlauf "Kinder laufen für Kinder"

Stacks Image 412
Am Freitag, den 11. Mai 2018, konnten die Schüler der Grundschule Hochbrück wieder zum schon zur Tradition gewordenen Spendenlauf aufbrechen. Dieses Jahr werden die Spenden für die Organisation „Save the Children e.V.“ gesammelt. Nach einer kurzen Aufwärmeinheit unter der Leitung von Frau Zapf gab Schulleiterin Frau Feirer das Startzeichen. Angefeuert von Eltern und den Lehrerinnen gaben die Kinder ihr Bestes und liefen bis zur Pause etliche Kilometer - jeder in seinem Tempo. Leider war das Wetter etwas kühl, deshalb stärkten sich die Schüler in den Klassenzimmern mit ihrer Brotzeit. Hoch motiviert fieberten sie schon dem zweiten Teil des Laufes entgegen. Jeder wollte noch ein paar Kilometer sammeln. Am Ende hatten viele Schüler mehr als 10 Stempel auf ihrer Karte. Alle Kinder der Schule erliefen insgesamt 747 Kilometer. Eine hervorragende Leistung! Das wurde vom Förderverein mit einem leckeren Eis belohnt.
weiterlesen

Radfahren im Realverkehr

Stacks Image 383
Nachdem alle Kinder in den letzten Wochen die theoretische und praktische Fahrradprüfung nach vielen Übungsstunden bestanden hatten, durften sie nun als Abschluss mit den betreuenden Verkehrspolizisten einen Ausflug durch Hochbrück machen. Mit den eigenen verkehrssicheren Rädern fuhren sie durch Hochbrück und zeigten noch einmal, was sie in den letzten Wochen gelernt haben. Jedoch merkten sich auch schnell, dass das Rad fahren im Straßenverkehr ganz anders ist, als das auf dem Übungsplatz. So wurden die Kinder von den Polizisten noch einmal auf gefährliche Stellen hingewiesen und bekamen einige abschließende und hilfreiche Tipps für das rücksichtsvolle und wachsame Radfahren. Vielen Dank noch einmal an die Verkehrspolizisten für die gute Betreuung.
weiterlesen

Walderlebnistag, 3. Klasse

Stacks Image 401
Bei schönem Wetter startete die 3. Klasse zum diesjährigen Walderlebnistag.
Nach einer Busfahrt nach Oberschleißheim erwartete uns schon ein Förster, der die Klasse auf verschlungenen Wegen durch den Berglwald führte.
An verschiedenen Stationen galt es Wissen und Können zu beweisen.
Zuerst mussten die Kinder Tiere auf der Pirsch entdecken. Auf einem kleinen Pfad hatten sich verschiedene Tiere (als Holzattrappen) im Wald versteckt. Viele davon wurden von den Schülern gefunden.
Mit einem aktion- geladenen Spiel erfuhren die Kinder die Vorteile von Mischwald gegenüber Fichtenmonokultur.
Im Anschluss daran musste das erworbene Wissen über Bäume, ihre Früchte und Aussehen und ihren Verwendungszweck abgerufen werden. So sollten die Schüler Folgendes zusammen sortieren: einen hölzernen Gebrauchsgegenstand, ein Holzscheit aus diesem Holz, die Frucht und die Blätter/Nadeln und anschließend musste der Baum im Wald gefunden werden. Diese Aufgabe wurde mit Bravour geschafft und die Kinder erhielten von den Förstern ein großes Lob dafür.
Nach einer Pause kam der anstrengendste Teil der Wanderung. Die Schüler brauchten Kraft und Geschick um eine kleine Holzhütte zu bauen. Nach heißen Diskussionen stand die Hütte endlich und wurde von den stolzen Baumeistern bezogen.
Bei der nächsten Station mussten giftige und essbare Pilze und Beeren benannt und unterschieden werden.
Zum Abschluss waren noch einmal Geschick und Einsatzbereitschaft für die Gruppe gefragt. Ein kühner Sprung über den Bach, ausgeführt von einem mutigen Schüler, brachte für alle eine große Erleichterung: das rettende Brett über das Gewässer. So konnten alle übrigen Kinder das andere Ufer trocken erreichen.
Danach ging es mit schnellen Schritten zum Bus, der uns müden Expeditionsteilnehmer sicher nach Hause brachte. Wir danken dem Förster-Team für den abwechslungsreichen Schulvormittag.
weiterlesen

Welttag des Buches

Stacks Image 373
Am 4. Mai machten sich die Viertklässler auf den Weg in die Buchhandlung Sirius nach Garching, um mehr über den Welttag des Buches zu erfahren. Der Welttag des Buches wird jedes Jahr Ende April mit einem Buchgeschenk für alle 4. und 5. Klässler gefeiert. Er geht zurück auf ein Fest in Katalonien, an dem die Männer ein Buch und die Frauen eine Blume geschenkt bekommen. Aus diesem Grund durften sich die Viertklässler das Buchgeschenk „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ abholen. Zudem erfuhren sie, wie viele Schritte und Menschen nötig sind, bis ein Buch in der Buchhandlung landet. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank noch einmal an die Buchhandlung Sirius für den interessanten Vortrag und die Bücher. Die Wartezeit bis zur Rückfahrt mit dem Bus vertrieben sich die Kinder direkt mit dem Lesen und Stöbern im Buch.
weiterlesen

5. Schulversammlung mit der Preisverleihung für das „Känguru der Mathematik“

Stacks Image 343
Nach dem „Gunde-Lied“ verabschiedete Frau Feirer Herrn Omaj, der vorübergehend die Stelle des Hausmeisters besetzt hatte. Danach begrüßte die Schulfamilie den neuen Hausmeister, Herrn Burlacu. Er wird die Grundschule Hochbrück neben der Grundschule Garching-Ost betreuen.
Im Anschluss wurde die Mühe aller Teilnehmer am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ belohnt: Jeder erhielt eine Urkunde mit der erreichten Punktezahl und ein Strategiespiel. Zwei Schulstunden lang hatten sich die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse bemüht, die kniffligen und schwierigen Aufgaben zu lösen. Die Köpfe rauchten, aber allen hat es Spaß gemacht. Besonders stolz ist die Schulgemeinschaft auf eine Schülerin der 4. Klasse. Sie hat die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst und erhielt damit das beliebte Känguru-T-Shirt. Wir gratulieren ganz herzlich!
Frau Feirer informierte danach über weitere Abläufe der „Externen Evaluation“.
Anschließend erinnerte sie die Kinder noch an den Spendenlauf „Kinder laufen für Kinder“, der nächste Woche stattfinden soll. Die Schülerinnen und Schüler sollen weiter auf Sponsoren-Suche gehen.
weiterlesen

Schullandheimaufenthalt der 3. und 4. Klasse in Kelheim

Stacks Image 356
Voller Vorfreude fieberten die Kinder der 3. und 4. Klasse, bereits Wochen zuvor, ihrem Schullandheimaufenthalt entgegen. Schließlich war es soweit und nach einer herzlichen Verabschiedung von den Eltern ging es auf nach Kelheim.
Nach einer etwa eineinhalbstündigen Fahrt mussten zunächst die großen Koffer auf die Zimmer gebracht und die Betten bezogen werden. Mit einem stärkenden Mittagessen im Magen ging es den Berg hinunter durch Kelheim, wobei die Schüler von der Altmühl bis zur Donau wanderten (ca. 1 km). Da das Wetter auch abends noch sehr schön war, endete der erste Tag draußen mit einem Abendspaziergang zu einem Aussichtspunkt, bei dem man einen schönen Blick auf Kelheim und die Befreiungshalle hatte.
Am Dienstag mussten zuerst schulische Dinge erledigt werden. Während die 3. Klasse über ihren VERA-Aufgaben schwitzte, lernten die 4.Klassler für ihre Fahrradprüfung. Nach einem gemütlichen Picknick im JH-Garten ging es Richtung Wiese und Wald. Hier erfuhren die Kinder von einer Biologin vieles über den Nutzen von Blumen und Kräutern. Es wurden Kräuter gesammelt und bestimmt. Anschließend gingen die Schüler mit Becherlupen noch auf die Jagd nach vielerlei Klein-/Krabbelgetier – vor allem viele Spinnen wurden gefunden. Zurück in der Jugendherberge gab es nach freier Spielzeit Abendessen. Im Anschluss wurde in einer Gruppe mit den gesammelten Blüten und Blättern Kräuterquark zubereitet. Die andere Gruppe brachte ein Feuer zum Brennen. Nun konnte leckeres Stockbrot gebacken werden, wozu alle den leckeren selbstgemachten Quark aßen. Gruselgeschichten gaben dem Lagerfeuer die richtige Untermalung.
Am Mittwoch machten sich alle mit einem großen Lunchpaket auf zur Befreiungshalle und dem Kloster Weltenburg. Nach einem anstrengenden Ab- und Aufstieg hatten alle die Befreiungshalle erreicht. Es war eine kleine Pause nötig, in der man einen Blick in die Befreiungshalle werfen konnte. Anschließend ging es durch wunderschöne lichte Buchenwälder weiter zum Kloster Weltenburg. Dort setzten alle mit kleinen Booten („Zillen“) über. Anschließend war Zeit für eine große Pause und verschiedene Spiele mit Steinen und Wasser. Es wurde gegraben, gehämmert, gesammelt und nach Tieren/Muscheln Ausschau gehalten. Am frühen Nachmittag kam das „Highlight“ des Tages: eine Dampferfahrt durch den Donaudurchbruch zurück nach Kelheim. Leider war die Fahrt viel zu kurz. Nach dieser anstrengenden Wanderung hatten sich aber alle ein Eis verdient. Zum Abschluss dieses spannenden Tages fand einen Spieleabend statt.
Am folgenden Tag fiel das Aufstehen einigen schon deutlich schwerer, aber die Aussicht darauf, heute in eine Tropfsteinhöhle gehen zu dürfen, machte die Schüler schnell wieder munter. So ging es erneut mit einem Lunchpaket im Rucksack auf zur Höhle. Dort angekommen erwartete uns eine spannende Führung, bei der den Kinder viel über die Entstehung und Nutzung der Tropfsteinhöhle „Schulerloch“ erzählt wurde. Besonders begeistert waren alle von dem abschließenden Film, der an die Höhlenwand projiziert wurde. Recht munter ging es dann zurück zur Jugendherberge. Ein kurzer Stopp an zwei kleinen Seen wurde nochmals für Pause und Spielen genutzt.
Nach dem Abendessen wurde mit Musik und Spielen leider schon Abschied gefeiert. Danach gingen alle erschöpft ins Bett.
Freitag früh war die Woche schon wieder vorbei und nach dem Säubern der Zimmer traten wir die Heimreise an. An der Schule warteten bereits die Eltern, um sich die vielen neuen Eindrücke und Erlebnisse ihrer Kinder schildern zu lassen.
weiterlesen

Maibaum

Stacks Image 332
Am 1. Mai wird in Hochbrück feierlich der buntgeschmückte Maibaum aufgestellt. Diese Tradition ist schon sehr alt. Doch wie viel Arbeit tatsächlich hinter einem Maibaum steckt, wissen die Wenigsten. Schließlich muss er bearbeitet, bemalt und natürlich bewacht werden.
Deshalb war es besonders interessant, dass die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hochbrück einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen durften. Familie Furchtsam lud alle Klassen zu sich nach Hause ein und zeigte den Kindern den diesjährigen Maibaum. Dieser lagert momentan noch im Garten und wird für den großen Festtag hergerichtet.
Die Schüler erfuhren bei dem Besuch, dass der Maibaum aus einem Fichtenstamm besteht und staunten über dessen enorme Größe von rund 25 Metern. Auf den Schildern, welche am Maibaum befestigt werden, entdeckten die Schüler sogar stolz ein Bild ihrer eigenen Grundschule. Herr und Frau Furchtsam nahmen sich für die Kinder viel Zeit und erklärten auch die Tradition des „Maibaumklauens“. Geduldig beantworteten sie alle gestellten Fragen.
Zum Abschluss ging es gemeinsam zum „alten“ Maibaum, der aufgrund eines Pilzbefalls leider viel zu früh gefällt werden musste. Doch umso mehr freuen sich die Hochbrücker Einwohner nun auf den neuen Maibaum.

Vielen Dank noch einmal an die Familie Furchtsam, die sich für die Kinder der Grundschule Hochbrück extra Zeit genommen und ihnen dieses tolle Erlebnis ermöglicht hat!
weiterlesen

4. Schulversammlung

Stacks Image 315
Nach dem „Gunde-Lied“ berichtete Frau Feirer, dass an der Grundschule Hochbrück eine „Externe Evaluation“ durchgeführt wird. Sie erklärte den Schülern den Ablauf und inwieweit sie als Schüler mit einbezogen werden. Im Anschluss teilte Frau Feirer mit, dass eine weitere AG starten wird. Ab Mai können die Schüler nachmittags auch in der AG „Schulhausgestaltung“ tätig werden, die von Frau Löffler geleitet wird. Die „Schulschach-AG“ beginnt ab nächster Woche für die 1. und 2. Klasse, die 3. und 4. Klasse veranstaltet nächste Woche ihr Abschlusstreffen. Außerdem können alle Schüler den Hochbrücker Maibaum im Garten der Familie Furchtsam besichtigen. Ein klassenweiser Besuch wurde schon vereinbart. Zum Schluss bereitete Frau Feirer die Schüler noch auf den bevorstehenden 2. Probealarm vor, der demnächst stattfinden wird.
Stacks Image 320
Stacks Image 322
weiterlesen

Die 4. Klässler lernen Latein kennen

Stacks Image 304
Am 20. März stand eine ganz besondere Stunde auf dem Stundenplan der Viertklässler. Sie bekamen Besuch von Frau Runk, einer Lehrerin am Werner-Heisenberg-Gymnasium, die den Kindern das Fach Latein vorstellte. Die Kinder waren fasziniert von dem neuen Fach und lernten, wo früher Latein gesprochen wurde und welche Sprachen mit der Lateinischen verwandt sind. Anschließend erfuhren die Kinder etwas über die römischen Götter und fanden heraus, dass sie viele lateinische Wörter kennen, da sie in einer ähnlichen Form auch in der deutschen Sprache vorkommen. Ein besonderes Highlight waren auch die Papyrusrollen, Bildbände und Wachstafeln, die jeder einzelne ansehen und anfassen durfte. Mit einem kleinen Quiz konnten die Kinder am Ende ihr neues Wissen überprüfen und erhielten noch einen Sticker zur Erinnerung. Vielen Dank nochmals an Frau Runk für die informative Stunde.
weiterlesen

Das Verkehrstheater der Münchner Polizei präsentiert: „Winniquatsch, der Isarindianer“

Stacks Image 293
Auch in diesem Schuljahr durften sich unsere Grundschüler sowie die Vorschulkinder an einem neuen Stück des Verkehrstheaters der Münchner Polizei erfreuen.
Die vier Polizeibeamten schafften es mit ihrem bewährten Handpuppenspiel - gepaart mit dem Agieren der echten Polizisten und viel fetziger Musik – die Kinder von der ersten Minute an mit witzigen und spannenden Geschichten rund um den Indianer Winniquatsch zu begeistern.
Ziel war wie immer, die ernsthafte Thematik der Verkehrserziehung mit Spaß zu vermitteln, so dass sie bei den Kindern besser im Gedächtnis haften bleibt. Besonderes Augenmerk wurde in diesem Jahr auf die Themen „Rot gilt auch für Radfahrer“ und „Das richtige Verhalten am Zebrastreifen“ gelegt. Aber auch der respektvolle Umgang miteinander und das Thema „Mobbing“ wurden behandelt. Alle Kinder lernten: „Lass nicht zu, dass jemand gemobbt wird! Wenn du Angst hast, hol dir Hilfe!“
Die Stimmung aller war nach dieser lehrreichen und sehr unterhaltsamen Aufführung bestens. Wir bedanken uns herzlich bei dem netten Team des Verkehrstheaters und warten mit Vorfreude auf den nächsten Besuch im neuen Schuljahr!
weiterlesen

Die Zahnärztin besucht unsere Schule

Stacks Image 276
In diesem Schuljahr besucht Frau Dr. Mathwich unsere Schule und hat für jede Klasse eine Lektion über die Zähne und ihre Gesunderhaltung mitgebracht.

Besonders gespannt auf den Besuch der Zahnärztin waren die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse. Im Rahmen des HSU-Unterrichts haben sie sich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema „Zähne“ beschäftigt. Von der Zahnärztin erhielten sie weitere Informationen rund um die Zahnpflege. Anhand eines Zahnmodells zeigte sie, wie wichtig es ist, sich regelmäßig Zähne zu putzen. Zum Schluss bekamen alle Kinder als Geschenk ein Zahnputzset.

In der 2. Klasse erklärt Frau Mathwich, wie wichtig das regelmäßige Zähneputzen ist, damit die Zähne gesund bleiben. Die Kariesbakterien verwandeln nämlich zuckerhaltige Speisereste auf den Zähnen in Säure. Dadurch entstehen Löcher in den Zähnen, in denen sich die Bakterien verstecken und weiter den Zahn schädigen. Der Zahnarzt kann die Bakterien herausholen und das Loch mit einer Füllung verschließen. Durch gesunde Ernährung und gründliches Zähneputzen muss es aber gar nicht so weit kommen und die Zähne bleiben gesund.

In der 3. Klasse erklärt die Zahnärztin, wie Löcher in die Zähne kommen, warum wir Zahnweh bekommen und wie wir das am besten verhindern.
Sie erarbeitet mit den Schülern, dass Bakterien im Mundraum leben, die für ihre Ernährung den Zucker aus den Nahrungsmittenl aufnehmen und diesen verarbeiten. Als Abfallprodukt entsteht Säure, die den Kalk in den Zähnen angreift und Löcher in die Zähne macht. Zahnbelag, den die Bakterien für Ihre Ernährung nutzen und die entstehende Säure lassen sich nur durch regelmäßiges Putzen entfernen.
So wird den Kindern schnell klar, warum regelmäßiges und gründliches Putzen dringend notwendig ist.

In der 4. Klasse erzählte die Zahnärztin, wie man seine bleibenden Zähne richtig pflegt, um sie bis zum Lebensende zu behalten. Anhand von vielen Beispielen und Veranschaulichungen erzählte sie den Kindern, wie Karies entsteht und warum wir das sehr oft lange Zeit nicht bemerken. Besonders erstaunt waren die Kinder, wie viel Zucker in manchen Lebensmitteln steckt und wie kleine Bakterien daraus Säure produzieren, die unsere Zähne angreift und faulig werden lässt. Danach war jedem klar, wie wichtig es ist den Zuckerkonsum zu reduzieren und regelmäßig die Zähne zu putzen.

Jedes Kind bekommt von Frau Dr. Mathwich eine Zahnbürste und eine Zahnpasta geschenkt.
weiterlesen

Am Anfang war die Isar

Stacks Image 260
Am Mittwoch, den 10.01.2018, besuchte die vierte Klasse unserer Schule passend zum derzeitigen HSU-Thema, die Stadtgeschichte Münchens, das Theaterstück „Am Anfang war die Isar“. Schnell fanden die Schüler Gefallen an den neckischen Puppenfiguren, die die Hauptpersonen Heinrich den Löwen, den Bischof von Freising, Kaiser Barbarossa oder den Mönch Bene darstellten. Die bayerische Ausdrucksweise und Witze sorgten bei Groß und Klein für viele Lacher! Am Ende waren sich alle Kinder einig - so macht es noch mehr Spaß sich mit der Geschichte von München auseinanderzusetzen und etwas über die Entstehung der Stadt zu lernen.
weiterlesen

Weihnachtsfeier

Stacks Image 252
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien traf sich die Schulfamilie zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier in der Pausenhalle. Hierfür hatten alle Klassen in den letzten Wochen fleißig geübt und verschiedene Beiträge einstudiert. Auch viele Schülereltern waren gekommen, um den Kindern bei der Aufführung zuzusehen.
Unsere Rektorin, Frau Feirer, führte durch das abwechslungsreiche Programm. Zwischen den einzelnen Aufführungen sang der neugegründete Schulchor unter Leitung von Herrn Rudolf Drexl wunderschöne weihnachtliche Lieder.
Als erstes entführte die 2. Klasse alle Anwesenden auf eine „Reise um die Weihnachtswelt“. Die Zweitklässler erzählten in diesem Theaterstück, wie Weihnachten in den verschiedenen Ländern der Erde gefeiert wird.
Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse traten als Weihnachtswichtel auf die Bühne und verzauberten das Publikum mit einem lustigen Tanz.
Nun hatte die 3. Klasse ihren großen Auftritt. Sie lasen die Geschichte „Die vier Kerzen des Adventskranzes“ vor, begleiteten diese mit zwei Liedern und entzündeten dabei Teelichter.
Anschließend sangen die Dritt- und Viertklässler gemeinsam das englische Weihnachtslied „I hear them“ und gestalteten dieses mit passenden Bewegungen.
Mit dem Gedicht „Die drei Spatzen“ von Christian Morgenstern erfreute die 3. Klasse die Zuhörer.
Zum Abschluss der Weihnachtsfeier sangen die 3. und 4. Klasse das Lied „Schneeflöckchen“. Einige Schüler spielten dazu mit ihren Instrumenten.
Mit viel Applaus wurden die einzelnen Darbietungen gewürdigt. Frau Feirer dankte allen Beteiligten für die schöne Weihnachtsfeier.
Danach gingen die Schülerinnen und Schüler zurück in ihre Klassenzimmer und ließen den letzten Schultag noch gemütlich ausklingen.
weiterlesen

Die 3. Klasse besucht die freiwillige Feuerwehr Hochbrück

Stacks Image 245
Aufgeregt startete die 3. Klasse ihren Unterrichtsgang zur freiwilligen Feuerwehr in Hochbrück.
Dort empfingen uns Herr Mantovan und Herr Bancsov. Zuerst zeigte uns Herr Mantovan die Einsatzzentrale, in der Anrufe eingehen und die Einsätze vorbereitet werden. Herr Mantovan wiederholte mit den Schülern, wie man einen Notruf richtig absetzt und wann und wer ihn tätigen darf.
Dann ging es in die Halle mit den Feuerwehrautos. Hier wurde die Kleidung eines Feuerwehrmannes oder einer Feuerwehrfrau vorgestellt und gemeinsam mit den Kindern erarbeitet, welche Funktionen die zum Teil sehr schweren Kleidungsstücke zu erfüllen haben. Besonders eindrucksvoll war der Anblick, als Herr Bancsov auch noch mit Atemschutzmaske und Pressluftflasche in die Halle kam. Herr Mantovan erklärte, wie die Maske funktioniert und, dass sich ein Feuerwehrmann mit dieser Ausrüstung ca. eine gute halbe Stunde in einem verrauchten Gebäude aufhalten kann.
Nun kamen die Feuerwehrautos an die Reihe, in denen eine Vielzahl verschiedenster Werkzeuge, Schläuche, Pumpen und Hilfsmittel zum Retten und Bergen verstaut sind. Besonders eindrucksvoll war die Vorführung von Spreizer und Metallschere, mit denen bei Unfällen eingeklemmte Personen aus Autos befreit werden können.
Der krönende Abschluss war eine Rundfahrt im Feuerwehrauto mit Blaulicht und Sirene durch Hochbrück. Viele Kinder wollten das Auto gar nicht mehr verlassen, so begeistert und beeindruckt waren sie.
Vielen Dank an Herrn Mantovan und Herrn Bancsov für diesen informativen, lehrreichen und sehr gelungenen Vormittag.
weiterlesen

Spendenaktion „Garchinger Tisch“

Stacks Image 225
Nach dem schönen Erfolg unserer letztjährigen Spendenaktion entscheidet sich die Schule dieses Jahr erneut dazu, in der Vorweihnachtszeit für den „Garchinger Tisch“ zu spenden.
Die Kinder sollen dafür sensibilisiert werden, dass es auch mitten unter ihnen - in Garching und Hochbrück – bedürftige Menschen und Familien gibt. Schon kleinste Beiträge bescheren hier anderen eine große Freude.
Die Schüler und Schülerinnen konnten im Dezember Sachspenden in bereitgestellte Kisten in der Schule ablegen. Diese holt Frau Keating am 15.12. ab und transportiert sie direkt zum Pfarrsaal der Kirche St. Severin, wo die wöchentliche Ausgabe an bedürftige Menschen stattfindet.
Die zweite Klasse macht sich unterdessen mit dem Bus ebenfalls auf den Weg zur Kirche. Vor Ort empfängt uns Frau Zellmer. Sie zeigt den Kindern, wohin ihre Spenden kommen und wie viele Lebensmittel wöchentlich von Spenderfirmen weitergegeben werden. Sie erklärt den Ablauf der Lebensmittelausgabe und verweist auf ihre vielen, ehrenamtlichen Helfer. Diese arbeiten bereits eifrig, damit die Ausgabe pünktlich um 10.30 Uhr beginnen kann. Alle sind sehr freundlich und bedanken sich mehrmals herzlich bei den Kindern für ihre große Spendenbereitschaft. Sichtlich beeindruckt und mit dem guten Gefühl, auch einen kleinen Beitrag geleistet zu haben, verabschiedet sich die Klasse von allen Helfern.
weiterlesen

Der Nikolaus besucht unsere Schule

Stacks Image 205
Auch in diesem Jahr besucht der Nikolaus die Grundschule Hochbrück. Er geht in jede Klasse und liest aus seinem goldenen Buch, was seit dem letzten Jahr geschehen ist. Es gibt viel Lob, aber auch Tadel und nicht zuletzt für jedes Kind ein liebevoll gepacktes Nikolaussäckchen.
Ein herzliches Dankeschön an den Elternbeirat und den Förderverein, die jedes Jahr den Kindern diese Freude bescheren.
weiterlesen

Spendenaktion „Garching hilft dem Nikolaus“
Die 3. und 4. Klasse besuchen die Mittelschule Garching

Stacks Image 198
Wieder einmal hat die Mittelschule in Garching zur vorweihnachtlichen Spendenaktion „Garching hilft dem Nikolaus“ eingeladen. Schüler und Lehrer der Mittelschule hatten viele verschiedene Stände mit Bastelangeboten vorbereitet, die nicht nur von Hochbrücker Schülern begeistert besucht wurden. Es gab die Möglichkeit unterschiedliche Weihnachtskarten und Fensterbilder zu gestalten oder einen Birkenengel zu bauen. Neben filigranem Christbaumschmuck aus Perlen und Blättern konnten auch kleine Christbäume aus Eierkarton oder Sterne aus Silberdraht gebastelt werden. Zur Stärkung gab es duftende Waffeln und leckeren Kinderpunsch. Und wenn man etwas Ruhe suchte, konnte man sich eine Geschichte vorlesen lassen. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem tollen Angebot an Möglichkeiten. Die Hochbrücker Schüler strömten begeistert durch die Mittelschule und versuchten möglichst viele Angebote wahrzunehmen. Wir danken den Schülern und Lehrern der Mittelschule für die Einladung und die Mühe, die sie sich mit dieser Aktion gemacht haben. Und wir wünschen Ihnen, dass der Erlös der Spendenaktion für die Orienthelfer e.V. groß ausfallen möge.
weiterlesen

Besuch des Glasbläsers

Stacks Image 165
Voll Spannung sahen die Kinder der Grundschule Hochbrück dem Besuch des Glasbläsers entgegen. Herr Sinne hatte die wichtigsten Arbeitsmaterialien schon in der Pausenhalle aufgebaut, doch zuerst wollte er die Schüler noch über die Geschichte des Glases informieren. Glas wurde in Ägypten entdeckt und kam über Italien nach Deutschland. Es besteht aus Quarzsand, Kalk, Soda und etwas Asche. Diese Bestandteile werden bei über 1000 ° C in 24 Stunden miteinander verschmolzen. Für die Glasbläser werden extra Rohlinge hergestellt, die dann weiter verarbeitet werden können.
Aus diesen Rohlingen stellte Herr Sinne dann eine Vase mit Wellenrand und einen befüllbaren Schwan her. „Das ist Zauberei!“, rief eine Schülerin, als Herr Sinne das Glas aufblies und wie Kaugummi bog. Auch Scherzartikel lassen sich aus Glas herstellen.
Nun zeigte uns Herr Sinne die traditionelle Kunst des Formenblasens. Dabei wird ein Rohling in einer Steinform aufgeblasen. Anschließend wurde die kleine Geige noch von innen mit Silbernitrat versilbert. Ein echter Wow-Effekt! Die Schüler kamen aus dem Staunen nicht heraus.
Zum Schluss durfte als Highlight noch ein Kind aus jeder Klasse eine eigene Kugel blasen. Allen gelang das mit Bravour.
Herr Sinne bekam sehr großen Applaus und konnte sich der Begeisterung der Schüler für seine gelungene Vorstellung sicher sein.
weiterlesen

3. Schulversammlung

Stacks Image 176
Zum dritten Mal in diesem Schuljahr trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hochbrück zusammen mit Rektorin Frau Feirer und den Klassenlehrerinnen zur Schulversammlung.
Zur Einstimmung sangen alle gemeinsam das Gunde-Lied. Im Anschluss erhielten die Kinder wichtige Informationen über bereits vergangene sowie noch anstehende Veranstaltungen und Projekte.
Frau Feirer berichtete, dass die Schule mit großem Erfolg an der Aktion „Löwenzahn“ teilgenommen hat. Die Grundschule Hochbrück belegte dabei den hervorragenden zweiten Platz.
Außerdem lobte sie die Schülerinnen und Schüler für ihr Engagement beim Sponsorenlauf „Kinder laufen für Kinder“. Ein Großteil der Spenden geht wieder an die Organisation „Save the children e. V.“.
Auch in diesem Jahr unterstützt die Grundschule Hochbrück in der Weihnachtszeit den „Garchinger Tisch“, ein Projekt der Caritas, bei dem Sachen für ältere und hilfsbedürftige Menschen gesammelt werden. Frau Ionescu, eine ehrenamtliche Mitarbeiterin, war dafür extra zur Schulversammlung gekommen, um der Schulfamilie diese Aktion vorzustellen.
Aufgrund der Bürgerhaussanierung gibt es heuer keinen traditionellen Weihnachtsbaum vor dem Garchinger Bürgerhaus. Die Stadtverwaltung stellt stattdessen 20 Tannenbäumchen rund um den Bürgerplatz auf, welche von Kindern und Jugendlichen aus den Garchinger Kindertageseinrichtungen und Schulen geschmückt werden dürfen. Auch die Grundschule Hochbrück erhält ein Bäumchen. Dieses wird mit wunderschönen, selbstgestalteten Kugeln der Schülerinnen und Schülern geschmückt. Alle Kunstwerke können nun in den Wochen vor Weihnachten bestaunt werden.
Als Nächstes sangen die Drittklässler unter Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Buchelt ein Lied. Für diesen tollen Beitrag erhielten sie großen Applaus.
Auf die folgenden anstehenden Termine warten die Kinder schon sehnsüchtig ein ganzes Jahr: Der Nikolaus kommt am 6. Dezember in die Schule und am letzten Schultag vor den Ferien findet wieder eine gemütliche Weihnachtsfeier statt. Dafür wird jede Klasse einen kleinen musikalischen oder künstlerischen Beitrag beisteuern.
Zum Abschluss der Schulversammlung warb Naima Heckmair, unsere Jugendsozialarbeiterin, für das Projekt „Schülerzeitung“. Alle Dritt- und Viertklässler haben dabei die Möglichkeit, sich für einen Platz im Redaktionsteam zu bewerben.
weiterlesen

Vorlesetag

Stacks Image 138
Am 17. November war der internationale Vorlesetag, an dem natürlich auch die Kinder der Grundschule Hochbrück teilnahmen. Das erste Highlight des Tages war die Vorlesestunde, in der die großen Dritt- und Viertklässler den Kleinen etwas vorlesen durften. Pünktlich um neun Uhr holten die Großen ihr Patenkind aus der ersten und zweiten Klasse ab und suchten sich einen geeigneten Vorleseplatz im Schulhaus, wo sie zwanzig Minuten Zeit zum Vorlesen hatten. Die Kinder hatten so viel Spaß, dass sie gar nicht mehr aufhören wollten. Doch nach der Pause erwartete uns ja noch die zweite Überraschung des Tages.
Die Autorin Veronika Gruhl hatte zwei Bücher für uns im Gepäck, die sie uns in einer tollen Lesung präsentierte. An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Dank an Frau Nater von der Stadtbücherei, die uns dieses tolle Geschenk überreichte. Alle Erst- und Zweitklässler durften sich auf das Buch „Charly und die Wunschvögel“ freuen, was den Kindern mit tollen auf Leinwand gemalten Bildern präsentiert wurde. Anschließend lauschten die Dritt- und Viertklässler dem brandneuen Comic „Das verfluchte Elixier“. Dieses Buch gibt es noch gar nicht zu kaufen, doch die Hochbrücker Kinder bekamen es ganz exklusiv, mit einer Präsentation der tollen, selbstgemalten Bilder, vorgestellt. Nach der spannenden Geschichte erfuhren die Kinder von der jungen Autorin auch ganz genau, wie solch ein Comic entsteht. Es war für alle Kinder ein rundum gelungener Tag und sie freuten sich, wenn sie auch von der jeweiligen Klassleitung noch eine kleine Geschichte vorgelesen bekamen.
weiterlesen

2. Schulversammlung

Stacks Image 149
Nach dem „Gunde-Lied“ berichtete Frau Feirer, dass nun der Chor mit den Proben begonnen hat und demnächst bei Feiern auftreten wird. Im Anschluss ehrte Naima Heckmair, unsere Jugendsozialarbeiterin, die Tutoren, die sich auch in diesem Jahr wieder der Erstklass-Kinder angenommen haben und sie auf ihren ersten Wochen in der Schule begleiteten. Sie bereiteten Spiele vor, zeigten ihren neuen Schulkameraden das Schulhaus und erklärten ihnen die Regeln, die an der Schule gelten. Danach erhielten die Kinder, die am Tutorenprogramm teilgenommen haben, einen „Schulpass“.
Schließlich informierte Frau Zapf noch über den Ablauf des Vorleseta
weiterlesen

„Die wunderbare Ohrenschnecke“ – Kindertheater zur Gesundheitsförderung

Stacks Image 127
Ein Vorweihnachtsgeschenk der ganz besonderen Art sollte die Kinder der Grundschule Garching Hochbrück am 8.11.2017 in der Aula erwarten:
Das Mausini-Kindertheater „Die wunderbare Ohrenschnecke“. Die Sponsoren, der Behindertenbeirat der Stadt Garching, wollten damit einen Beitrag zur Gesundheitsförderung der Schulkinder leisten, also zeigen „wie man gesund bleibt und auf sich aufpasst“, so Frau Windisch vom Beirat.
Clown Mausini griff dazu tief in die Trickkiste eines Theatermachers und forderte die Kinder immer wieder zum Mitmachen auf. Mit seinen coolen Sprüchen wie „Echt kühl äih!“ und „Äih, sieht voll echt aus!“ brachte er die Aula zum Toben. Scheinbar fast nebenbei nahm Mausini die Schüler dann mit auf eine lehrreiche Entdeckungsreise durch das Gehör. Auf unterhaltsame Weise veranschaulichte der Clown Aufgabe und Schutzwürdigkeit von Ohrenmuschel, Trommelfell, Gehörknöchelchen und „Prinzessin Ohrenschnecke“. Die anschließende „Abfrage“ des eben Gelernten gestaltete sich derart lustig, dass die Kinder kaum merkten wie selbst schwierige Fachbegriffe, Funktionen und Verhaltensweisen zum Schutz des Gehörs spielerisch eingeübt wurden. Am Ende überreichte Mausini den mitwirkenden Schülern neben Autogrammkarten auch Exemplare seiner Kinderbücher zur Gesundheitsförderung. Frau Feirer, Rektorin der Grundschule, bedankte sich für die tolle Vorstellung sowohl bei den großzügigen Sponsoren als auch bei dem Schauspieler Mausini mit einem „dreifachen Merciiii“ und einem – natürlich – gesunden Frühstück.
weiterlesen

Kinderyoga – 1. und 2. Klasse

Stacks Image 106
Im Rahmen der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit bekommen die Kinder der ersten und zweiten Klasse eine kleine Einführung in einige Yoga-Übungsbeispiele, die der Bewegungsförderung dienen sollen.
Die Kinder zeigen sich durchweg offen und interessiert für diese Art der Körperübungen und haben meistens sogar schon eine gewisse Vorstellung davon, was „Yoga“ eigentlich ist.
Damit es aber möglichst allen Kindern gelingt, sich auf die Übungen einzulassen, werden die einzelnen Beispiele von den Lehrerinnen Frau Pelger und Frau Unglaub in kurze Tiergeschichten verpackt. Außerdem wird der Raum etwas abgedunkelt, begleitende Musik gespielt und sogar ein angenehmer Raumduft versprüht. Die Schüler sind nun für das Experiment „Kinderyoga“ bereit und probieren nach einer Anfangsentspannung einige bekannte Yogaübungen unter Anleitung der Lehrerinnen aus. Angefangen von der „Sonne“, über die „Katze“ und den „Hund“, sowie der „Brücke“, bis hin zum allseits bekannten „Baum“ absolvieren die Kinder mit viel Freude diese Basisübungen. Beim reflektierenden Gespräch danach erklären die Schüler, dass sie viel Spaß hatten. Einige resümieren aber auch, dass Yoga „richtig anstrengend“ sei.
weiterlesen

„Schule geht auf den Bauernhof“
Die 3. und 4. Klasse besuchen das Gut Karlshof in Ismaning

Stacks Image 116
Wie wird aus Getreidekörnern Brot gemacht? Dieser Frage gingen die Dritt- und Viertklässler am Gut Karlshof in Ismaning auf den Grund.
An verschiedenen Stationen konnten die Schüler Getreidesorten und ihr typisches Aussehen kennen lernen.
Außerdem wurde ausgezählt, wie viele Getreidekörnen für eine Semmel gebraucht werden. Das Mahlen der Körner bedurfte ziemlich viel Kraft, was die Kinder doch sehr erstaunte.
Anschließend konnten die Schüler Brötchen formen und mit verschiedenen Körnern verzieren.
Während die Semmeln im Holzbackofen gebacken wurden, gab es eine Führung über den Hof. Neben den Schweinen waren vor allem die Bullen die Attraktion für die Schüler. Begeistert wurden die Tiere gestreichelt und man ließ sich gern auch mal die Hände ablecken.
Für die Technikfans gab es noch Traktoren zu bestaunen. Ein Probe-Sitzen im Führerhaus war natürlich besonders begehrt.
Zum Schluss wurden die frisch gebackenen Semmeln verzehrt.
Wir danken dem Personal des Guts Karlshof für den gelungenen und informativen Vormittag.
weiterlesen

Wir feiern Erntedank

Stacks Image 94
Am Donnerstag, den 5. Oktober, versammelten sich in der vierten Stunde alle Kinder und Lehrerinnen unserer Schule in der Pausenhalle zu einer kleinen Erntedankfeier.
Die Feier begann mit einem Herbstlied, das von den Schülern der vierten Klasse vorgetragen wurde. Ein reich gedeckter Erntedanktisch mit Gaben aus dem Schulgarten regte zum Nachdenken über den Umgang mit der Schöpfung an. Frau Feirer machte darauf aufmerksam, dass wir dankbar für die Gaben der Erde sein sollen und dass Gott der Schöpfer der Welt ist. Mit Gedichten und einem gemeinsamen Lied brachten die Kinder ihre Dankbarkeit zum Ausdruck.
Zum Abschluss gab es eine selbstgemachte Gemüsesuppe, die Frau Heckmair mit Zutaten aus dem Schulgarten eigens zubereitet hatte. Die Schulfamilie ließ sich die Suppe mit Brot schmecken und stellte fest: „Uns geht es richtig gut!“
Somit lag der Focus der Feier auf dem kleinen und doch ganz großen Wort „Danke“.
weiterlesen

Handballeinführung des TSV Ismaning

Stacks Image 84
Dieser Freitag beginnt für die 2. Klasse sportlich. Fr. Krecken und Fr. Blask vom TSV Ismaning nehmen sich zwei Schulstunden Zeit, um den Jungen und Mädchen einen Einblick in die Ballsportart Handball zu geben.
Nach einer kurzen einleitenden Erklärung beginnen die Schüler unter der Anleitung der beiden Handballerinnen motiviert mit einzelnen Übungen. Jeder ist mit Spaß dabei und wer keine Angst vor dem Ball hat, darf sich sogar im Tor versuchen.
Zwischendurch erklärt Fr. Krecken den Kindern die Regeln zum Spielfeld. Aber auch der Punkt Fairness wird im Handball ganz groß geschrieben. Die Schüler erfahren, wie man sich im Handball seinem Gegenüber fair nähert, ohne jemanden zu gefährden. Nun kann es losgehen. Die Schüler werden in zwei Teams geteilt. Sie bestreiten ihr erstes Spiel und merken, dass es gar nicht so leicht ist, die Schrittfolge, die Linien auf dem Boden und seine Mitspieler im Blick zu haben.
Zwei bereichernde Sportstunden gehen zu Ende, in denen jedes Kind das Werfen, Verteidigen und Tore erzielen im Handball praktisch erproben durfte.
weiterlesen

Wandertag

Stacks Image 72
Bei mildem Herbstwetter machten wir uns auf den Weg zum Garchinger See. Mit jedem Meter verzog sich der Nebel etwas mehr und die Sonne begann zu strahlen. Da fiel den Kindern das Laufen gleich viel leichter und wir näherten uns unserem Ziel. Nach einer Stärkung ging es auch direkt auf den Spielplatz und es wurde ausgiebig gespielt. Besucht wurden wir in diesem Jahr auch von der Familie Schwan, die auch etwas von unseren leckeren Broten abhaben wollte. Leider war von unserer Brotzeit aber nichts übrig, so musste Frau Buchelt den aufdringlichen Schwan vertreiben. Gut gestärkt machten wir uns auf den Rückweg, der bei strahlendem Sonnenschein ein Kinderspiel war. Wir waren sogar so schnell, dass wir in Hochbrück noch ein paar Minuten auf den Spielplatz konnten.
weiterlesen

„Bio-Brotbox“ – Aktion in der ersten Klasse

Stacks Image 52
Seit 2006 werden zum Schulbeginn die gefüllten BIO-Brotboxen und Trinkflaschen für die ABC-Schützen in die Grundschulen geliefert. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Staatsministers Dr. Spaenle und des Münch`ner Oberbürgermeisters Herrn Reiter und soll unter dem Motto „Gesunde Pause – Helle Köpfe“ den Kindern die Bedeutung eines gesunden Pausenbrotes näher bringen.
Um die Wichtigkeit des Projekts zu unterstreichen, erfolgt die Übergabe in diesem Jahr durch unseren Zweiten Bürgermeister Herrn Kraft. Zusammen mit der Rektorin Frau Feirer erklärt er den Kindern, dass man nur dann gut lernen kann, wenn man sich in der Pause abwechslungsreich und gesund ernährt.
Die mitgelieferte Trinkflasche soll am besten gleich mit unserem guten Münch‘ ner Trinkwasser aus der Leitung gefüllt werden.
In der Brotbox befinden sich neben leckerem „Pfister“-Brot, einer Karotte, einem Brotaufstrich und einer Süßigkeit auch Info-Broschüren über gesunde Ernährung.
Das soll es den Kindern und ihren Eltern leichter machen, beim Herrichten der Pausenbrote auf gesunde Zutaten und eine ausgewogene Ernährung zu achten.
Beim anschließenden gemeinsamen Verzehr des Boxeninhaltes im Klassenzimmer, ergänzt durch frisches Obst vom „EU-Schulfruchtprogramm“, erzählen die Kinder, was ihnen von den „gesunden Sachen“ am besten schmeckt. Die meisten wissen schon viel über gesunde und ungesunde Nahrungsmittel, sie kennen zahlreiche Obst- du Gemüsesorten und so bleibt zu hoffen, dass im Laufe des Schuljahres immer nur Pausenbrote in den Brotzeitboxen liegen, die gesund sind.
weiterlesen

Erste Schulversammlung

Stacks Image 36
Bei der ersten Versammlung der Schulfamilie im neuen Schuljahr werden die Erstklässler nochmals ganz besonders herzlich von der Rektorin Frau Feirer willkommen geheißen. Für sie ist es die erste Zusammenkunft dieser Art und deshalb werden ihnen noch einmal alle Lehrer vorgestellt, bevor dann die Viertklässler erklären, warum wir ausgerechnet eine Giraffe als Schulmaskottchen haben:
Die GUNDE steht mit ihrem großen Herzen und ihrer friedliebenden Wesensart nämlich für Höflichkeit, Hilfsbereitschaft und Freundschaft …. alles Werte, die an unserer Schule groß geschrieben werden.
Frau Feirer weist anschließend auf den GUNDE-Tag hin, der jeden Freitag an unserer Schule durch das Tragen von GUNDE-Shirts zelebriert wird.
Dann folgen ein paar interessante Fakten:
Es gibt dieses Jahr insgesamt 77 Kinder an der Grundschule Hochbrück, davon 40 Mädchen und 37 Buben.
Die erste Klasse ist mit 21 Kindern die größte, die zweite und dritte Klasse mit 18 Kindern sind die kleinsten Klassen. Die vierte Klasse liegt mit 20 Kindern genau dazwischen.
Nachfolgend geht es um das Jahresthema an unserer Schule, nämlich die Leseförderung:
Jede Lehrkraft stellt nun einen Teilbereich vor, der zu Lernfortschritten im Bereich Lesen beitragen soll. Dazu zählen das Buch unter der Bank, die Teilnahme am „Antolin“-Programm der Stiftung Lesen, der Besuch unserer Schülerbücherei und vieles mehr.
Passend dazu werden die Erstklässler jetzt mit einer „Lesetüte“ der Buchhandlung „Sirius“ beschenkt, überreicht wird ihnen das Lesefutter von den Zweitklasskindern.
Wer fleißig lernt, hat sich auch eine Pause verdient. Frau Feirer erklärt deshalb, wie mit den Pausenspielen umzugehen ist und welche Regeln auf dem Pausenhof gelten.
Auf die Gesundheit unserer Kinder achten wir natürlich auch; in diesem Zusammenhang wird nochmals betont, dass der Schulweg immer zu Fuß zurückgelegt werden sollte. Auch die „Zahnlöwen“-Aktion, die zum Zahnarztbesuch zweimal im Jahr animieren soll, passt zu diesem Thema.
Schließlich beenden wir die Schulversammlung mit dem GUNDE-Lied, wobei sich die Schulanfänger die Bewegungen zum Lied von den Großen abschauen können.
weiterlesen

Erster Schultag mit feierlicher Begrüßung der Erstklässler

Stacks Image 23
Um neun Uhr füllt sich die Pausenhalle mit einundzwanzig Erstklässlern und ihren Familien, die mit Schulranzen und Schultüten ausgestattet erwartungsvoll ihrem ersten Schultag entgegen blicken.
Empfangen werden sie von der Schulleiterin Frau Feirer, die Kinder und Eltern kurz begrüßt und die einzelnen Klassen mit ihren Lehrkräften vorstellt. Die ganze Schulfamilie singt daraufhin das Lied „Heut` ist ein Fest an der Hochbrücker Schul`“.
Danach tragen die Kinder der zweiten Klasse ein Gedicht über die Schule vor und alle zusammen singen das „Gunde“-Lied.
Schließlich gibt es ein Gruppenfoto mit allen Schulanfängern, bevor die Kinder gemeinsam mit ihrer Lehrerein Frau Pelger in ihr Klassenzimmer gehen.
weiterlesen